Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

36 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp








Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
14.10.2018
Existiert in Bilder / sobibor
75. Jahrestag des Aufstands in Sobibor
Am 14. Oktober 1943 flüchteten knapp 300 gefangene Juden und Jüdinnen aus dem Mordlager Sobibor.
Existiert in Aktuelles
„Aktion Reinhardt – Sie kamen ins Ghetto und gingen ins Unbekannte“
Die Wanderausstellung zur "Aktion Reinhardt" wird im November 2019 in Minden gezeigt
Existiert in Aktuelles
„Auf Transport in den Osten …“ Bildungsreise nach Izbica/Polen
Izbica ist eine kleine Stadt im Osten von Polen. Die Stadt war ein Ort des Holocaust. Von hier wurden Juden und Jüdinnen in den Tod geschickt Ein Platz in die Geschichtsbücher des Holocaust hat die Stadt bis heute nicht gefunden. Aus deutschen Ortschaften, Städten und Landkreisen (u.a. Düsseldorf, Stuttgart, Nürnberg) wurden etwa 7500 Juden und Jüdinnen nach Izbica verschleppt. „Auf Transport in den Osten“ - wie es damals genannt wurde. Im Atlas der Ermordung der europäischen Juden ist der Ort Izbica auch in Deutschland immer noch ein weißer Fleck.
Existiert in Bildungsreisen
„Wir mussten tanzen“
Am 4. Dezember starb Selma Engel in New Haven/Connecticut. Sie war, neben dem in Israel lebenden Semyon Rozenfeld, eine der letzten beiden bekannten Überlebenden des Vernichtungslagers Sobibor. Sie wurde 96 Jahre alt. 75 Jahre lang lebte sie mit den Erinnerungen an eine Zeit, in der sie die Hoffnung auf ein Weiterleben bereits aufgegeben hatte.
Existiert in Aktuelles
Baubeginn der neuen Gedenkstätte Sobibor
Im Sommer 2017 wurde in Sobibor das Feld mit den Massengräbern gesichert. Mittlerweile bedeckt eine Schicht von weißen Steinen das Feld.
Existiert in Aktuelles / Nachrichten 2014 bis 2017
Buchvorstellung: Fotos aus Sobibor: Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus. 
Am Dienstag, den 28. Januar 2020 wurde unser neues Buch "Fotos aus Sobibor: Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus“ in Berlin den Medien und der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Übersicht zu aktuellen Berichten und Rezensionen findet sich beim Metropol Verlag. Hier kann das Buch auch bestellt werden. http://metropol-verlag.de/produkt/fotos-aus-sobibor/
Existiert in Aktuelles
Das Unvorstellbare erinnern. Zum Tod von Semyon Rozenfeld
Am 3. Juni 2019 verstarb Semyon Rozenfeld in einem Krankenhaus in Zentralisrael. Er war der letzte Überlebende des Mordlagers Sobibor und der letzte bekannte Zeuge des Mordens im Rahmen der sogenannten „Aktion Reinhardt“.
Existiert in Aktuelles
Die Niemann-Sammlung nach der Veröffentlichung am 18. Januar 2020
Mit großem medialen Interesse wurde die Veröffentlichung der Fotos und Dokumente des deutschen Täters Johann Niemann aufgenommen
Existiert in Aktuelles
Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus
Buchpräsentation: Jetje Manheim, Amsterdam; PD Dr. Martin Cüppers, Ludwigsburg; Andreas Kahrs, Berlin, Anne Lepper, Berlin. Moderation: Prof. Dr. Michael Wildt, Berlin
Existiert in Aktuelles