Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

25 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp









Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
"Ob ich noch einmal sehe die Welt und gute Menschen"
Texte von Schülerinnen und Schüler der Maria-Konopnicka-Schule in Izbica zum Wettbewerb "Erinnern an die Juden von Izbica"
Existiert in Publikationen
„Auf Transport in den Osten …“ Bildungsreise nach Izbica/Polen
Izbica ist eine kleine Stadt im Osten von Polen. Die Stadt war ein Ort des Holocaust. Von hier wurden Juden und Jüdinnen in den Tod geschickt Ein Platz in die Geschichtsbücher des Holocaust hat die Stadt bis heute nicht gefunden. Aus deutschen Ortschaften, Städten und Landkreisen (u.a. Düsseldorf, Stuttgart, Nürnberg) wurden etwa 7500 Juden und Jüdinnen nach Izbica verschleppt. „Auf Transport in den Osten“ - wie es damals genannt wurde. Im Atlas der Ermordung der europäischen Juden ist der Ort Izbica auch in Deutschland immer noch ein weißer Fleck.
Existiert in Bildungsreisen
„Kehren się zurück...? - Der Weg ins Unbekannte“
Die Schülerinnen und Schüler der 1., 2. und 3. Stufe des Gymnasiums im Maria-Konopnicka-Schulzentrums in Izbica waren im Jahr 2014 eingeladen, Beiträge zu dem Thema Deportationen der Juden und Jüdinnen in das Mordlager Belzec abzugeben. Die ersten Plätze der fotografischen, plastischen, literarischen und historischen Arbeiten sind in diesem Band zur ersten Verleihung des Robert Kuwałek-Preises dokumentiert. Der Broschüre ist auf Polnisch und Deutsch.
Existiert in Publikationen
Datei Anmeldung Izbica 2020
Existiert in Bildungsreisen / Anmeldeformulare
Bericht von Janina Kić, geb. 1926
Janina Kić hat Zeit ihres Lebens in Izbica gewohnt. Sie erinnert sich an die deutsche Besetzung. Ihr Bericht basiert auf einem Interview, dass Robert Kuwałek am 25.02.2003 in Izbica mit ihr durchführte. J. Kić starb 2005.
Existiert in Izbica / Erinnerungen an die Besatzungszeit
Bild Buchvorstellung Februar 2018
Existiert in Bilder / izbica
Das Transitghetto Izbica
Der polnische Historiker Robert Kuwalek zur Geschichte Izbicas als Durchgangsghetto in den Jahren 1942/43.
Existiert in Izbica
Das Transitghetto Izbica – Buchpräsentation und Veranstaltung in Berlin
Veranstaltung am 26. Juli 2018 im k-fetisch in Berlin-Neukölln
Existiert in Aktuelles
Das Transitghetto Izbica im System des Holocaust
Im Februar 2018 erscheint beim Metropol Verlag in Berlin die Monographie über das ehemalige Transitghetto Izbica. Im Zentrum der ersten Fallstudie über die Transitghettos im Distrikt Lublin stehen die Deportationen aus den verschiedenen Ländern und Regionen nach Izbica, die Situation der polnischen-jüdischen Bewohner, das Geschehen vor Ort sowie die Nachkriegsverfahren gegen deutsche Täter und polnische Kollaborateure.
Existiert in Aktuelles
Deportationen von und nach Izbica
In das Durchgangslager Izbica wurden viele jüdische Menschen auch aus Deutschland, der Slowakei, Österreich und Tschechien deportiert. Wir dokumentieren hier die Deportationen nach Izbica und geben einige Beispiele von Menschen aus den verschiedenen Ländern.
Existiert in Izbica