Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Texte zur "Aktion Reinhardt" / Die Kommandantur Belzec

Die Kommandantur Belzec

In dieser Broschüre wird das Engagement für den Erhalt der Kommandantur im Mordlager Belzec nachgezeichnet.

Im Jahr 2015 bemühte sich das Bildungswerk Stanisław Hantz e.V., die ehemalige Kommandantur des Mordlagers in Belzec zu ersteigern. Das Ziel war, auf dem historischen Gelände einen internationalen Lern- und Begegnungsort entstehen zu lassen. In der Broschüre wird erklärt, wie es zu der Versteigerung kam und aus welchen Gründen sie abgesetzt wurde und das Gelände in den Besitz des Staatlichen Museums Majdanek kam. In den letzten zwei Jahren wurde das Gebäude der ehemaligen Kommandantur Belzec saniert und das Gelände aufbereitet. Im Frühsommer 2021 soll das Gelände der Öffentlichkeit übergeben werden. Zukünftig wird es von der Gedenkstätte Belzec als Versammlungsort und für Ausstellungen genutzt.

In einem weiteren Teil wird in der Broschüre beschrieben, wie die deutschen Täter das Gelände der Kommandantur, dem Wohn- und Verwaltungsbereich der deutschen Täter in den Jahren 1942-1943 nutzten. Fotos des Geländes werden dokumentiert und am Beispiel von Josef Oberhauser wird zudem auch der Hintergrund der Deutschen beleuchtet, die in dem Mordlager eingesetzt waren.

Die Broschüre erscheint im Frühsommer 2021.

abgelegt unter: ,