Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Online-Präsentation: Kalmen Wewryk „Nach Sobibor und zurück“

Online-Präsentation: Kalmen Wewryk „Nach Sobibor und zurück“

Am kommenden Mittwoch um 20:15 stellen Dr. Steffen Hänschen und Dr. Andreas Kahrs vom Bildungswerk Stanisław Hantz das Buch in einer Online-Präsentation vor. Sie werden Hintergründe zur Region Lublin und der Ortschaft Chełm erläutern und Wewryks Bericht in die Geschichte des deutschen Mordlagers Sobibor einordnen.
Wann 08.06.2020
Termin übernehmen vCal
iCal

Im Mai 2020 veröffentlichte das Bildungswerk Stanisław Hantz den Bericht von Kalmen Wewryk „Nach Sobibor und zurück. Kalmen Wewryk war ein Überlebender des deutschen Vernichtungslagers Sobibor. Er wurde 1906 in der ostpolnischen Kleinstadt Chełm geboren und im Herbst 1942 nach Sobibor verschleppt und dort von den Deutschen zur Arbeit selektiert. Am 14. Oktober 1943 wagten die Jüdinnen und Juden in Sobibor einen Aufstand. Sie überwältigten die Bewacher und 300 Menschen gelang die Flucht. Unter ihnen war auch Kalmen Wewryk. Die folgenden Monate verbrachte er in den umliegenden Wäldern im Versteck - in ständiger Angst von deutschen Einheiten entdeckt oder der lokalen polnischen Bevölkerung verraten zu werden.

Die Veranstaltung wird über die Plattform Zoom organisiert. Wir empfehlen für den stabileren Empfang den Download der Zoom Desktop-Software oder der Zoom-App für das Smartphone. Eine Anmeldung oder ein Benutzerkonto sind nicht erforderlich. Eine Viertelstunde vor Veranstaltungsbeginn beginnt der “Einlass”: das ist am 10.06.2020 um 20.00 Uhr. Die Veranstaltung startet um 20.15 Uhr.

Der Link zur Präsentation ist: https://zoom.us/j/91906142037 

abgelegt unter: