Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Bildungsreisen / Bełżec, Sobibór, Treblinka - die vergessenen Mordlager des Holocaust

Bełżec, Sobibór, Treblinka - die vergessenen Mordlager des Holocaust

 

Diese jährlich stattfindende Bildungsreise thematisiert die Geschichte und Bedeutung der Mordlager der so genannten Aktion Reinhardt. Neben den Besuchen der heutigen Gedenkstätten bietet diese Reise tiefe Einblicke in unterschiedliche Aspekte des Holocaust in Ostpolen. Thema ist auch der Umgang mit dem jüdischen Erbe (Friedhöfe, Synagogen, etc.) seit 1945.

Die Reise

Geprägt wird diese Bildungsreise durch den Besuch der ehemaligen Mordstätten des Holocaust - Bełżec, Sobibór und Treblinka. Gemeinsame Rundgänge und die Möglichkeit das Terrain individuell wahrzunehmen, ermöglichen einen kennen lernen der Topografie .und der Geschichte der Mordlager. Aber auch die Umgebung persönlich aufzunehmen und zu erfahren.

Zwei Nationen

Die Bildungsreise zu den ehemaligen Vernichtungslagern der „Aktion Reinhardt“ wird in Kooperation mit der niederländischen Stichting Sobibór veranstaltet.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus Deutschland und aus den Niederlanden.

Im Jahr 2020 (12.9.-19.9.2020) fällt die Reise aus.
Im Jahr 2021 (25.09.-2.10.2021) ist die Reise ausgebucht
im Jahr 2022 findet die Reise vom 24.09-1.10.2022 statt.
Im Jahr 2023 findet die Reise vom 23.09-30.09.2023 statt.

Gedenkstätte Treblinka
Gedenkstätte Treblinka im Jahr 2012. Foto: Evelyn Molenaar

Das Tagesprogramm

Presse, Aktionen und Hintergründe zur Ostpolenfahrt

Informationen zu den Orten, die wir auf der Reise besuchen

 

Weitere Informationen über diesen Termin…