Publikationen

“Die Gemeinde Izbica im Zweiten Weltkrieg…”. Robert Kuwałek Preis 2019

Jakub Kowalski, Malerei, Robert Kuwalek Preis 2019

Im Oktober 2019 wurden in der Gemeinde Izbica Schülern und Schülerinnen ausgezeichnet, die sich an dem Wettbewerb beteiligt hatten.

Zum zweiten Mal wurde im Jahr 2019 in Kooperation von zwei Schulen in der Gemeinde Izbica und dem Bildungswerk Stanisław Hantz der Wettbewerb „Robert-Kuwalek-Preis“ ausgerichtet. Schülerinnen und Schüler konnten sich mit ihren Arbeiten an dem Wettbewerb beteiligen, der in diesem Jahr den Titel: „Izbica zur Zeit des Zweiten Weltkriegs“ stattfand.

“Die Gemeinde Izbica im Zweiten Weltkrieg…”. Robert Kuwałek Preis 2019 Read More »

“Ob ich noch einmal sehe die Welt und gute Menschen”

Zum 60. Jahrestag des Aufstands der Häftlinge im Vernichtungslager Sobibor am 14. Oktober 1943 hat das Bildungswerk Stanisław Hantz gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern der Maria-Konopnicka-Schule in Izbica einen Schülerwettbewerb veranstaltet. Das Thema war “Erinnern an die Juden in Izbica”. Dazu konnten Schüler*innen Beiträge in Form von Erzählungen oder Gedichten einreichen.

“Ob ich noch einmal sehe die Welt und gute Menschen” Read More »

Ich sah den Holocaust

Im Jahre 2007/2008 hat das Bildungswerk Stanisław Hantz gemeinsam mit dem Öffentlichen Gymnasium Nr. 2 in Włodawa einen Wettbewerb veranstaltet.

Włodawa liegt in Ostpolen in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen Vernichtungslager Sobibor. Das Thema des Wettbewerbs war „Ich sah den Holocaust/Widziałem zagładę“. Die Schüler*innen hatten Zeitzeugen in der Włodawer Gegend über den Holocaust befragt und die Interviews als Beiträge zum Wettbewerb präsentiert.

Die Beiträge der Schüler*innen sind auf Polnisch und Deutsch in einer Broschüre dokumentiert.

Ich sah den Holocaust Read More »

„Kehren się zurück…? – Der Weg ins Unbekannte“. Robert Kuwałek Preis 2014

Iza Saj, Malerei

Die Schülerinnen und Schüler der 1., 2. und 3. Stufe des Gymnasiums im Maria-Konopnicka-Schulzentrums in Izbica waren im Jahr 2014 eingeladen, Beiträge zu dem Thema Deportationen der Juden und Jüdinnen in das Mordlager Bełżec abzugeben. Die ersten Plätze der fotografischen, plastischen, literarischen und historischen Arbeiten sind in diesem Band zur ersten Verleihung des Robert Kuwałek-Preises dokumentiert. Der Broschüre ist auf Polnisch und Deutsch.

Am 20. Oktober 2014 wurden die Gewinner und Gewinnerinnen des Wettbewerbs an der Maria Konopnicka Schule in Izbica ausgezeichnet. Zum ersten Mal wird dieser Preis dem im Jahr 2014 verstorbenen polnischen Historikers Robert Kuwałek gewidmet.

„Kehren się zurück…? – Der Weg ins Unbekannte“. Robert Kuwałek Preis 2014 Read More »

Die „Kommandantur“ – der Wohn- und Verwaltungsbereich der deutschen Täter in Belzec

Titelblatt Kommandantur-Info Belzec

Die deutschen Täter wollten vor ihrem Abzug im Sommer 1943 alle Spuren der Mordstät­te Bełżec beseitigen. Die Leichen der Ermordeten hatten sie verbrannt, die Gaskammern und Baracken abgebaut, das Gelände planiert und mit Baumsetzlingen be­pflanzt. Zwei Häuser, in denen die deutschen Täter gewohnt hatten, sowie ein Wirtschaftsgebäude, das im Spätsommer 1942 errichtet worden war, blieben als steinerne Zeugen im Ort Bełżec erhalten. Eines der Häuser, die sogenannte Kommandantur, drohte zu verfallen.

In dieser Broschüre wird das Engagement für den Erhalt der Kommandantur im Mordlager Bełżec nachgezeichnet.

Die „Kommandantur“ – der Wohn- und Verwaltungsbereich der deutschen Täter in Belzec Read More »

Spiritual Resistance in the Vilna Ghetto

Neuauflage des seit Jahren vergriffenen Buches “Spiritual Resistance in the Vilna Ghetto”, in dem die Autorin Rachel Kostanian die Vielfältigkeit und Stärke des moralischen, kulturellen und bewaffneten Widerstands im Wilnaer Ghetto schildert.

Das Buch „Spiritual Resistance in the Vilna Ghetto“ von Rachel Kostanian dokumentiert die einzigartige Vielfalt kultureller und geistiger Aktivitäten im Wilnaer Ghetto (1941-43). Es zeigt auf, wie die Menschen im Ghetto auf verschiedenste Art und Weise und unter den schweren Bedingungen deutscher Kontrolle versuchten, ihre Identität aufrecht zu erhalten.

Spiritual Resistance in the Vilna Ghetto Read More »

Robert Kuwałek: Das Vernichtungslager Belzec

Robert Kuwałek: Das Vernichtungslager Belzec

Die deutsche Übersetzung des Buchs von Robert Kuwałek über das Vernichtungslager Bełżec ist im Januar 2013 beim Metropol Verlag, Berlin, erschienen.

Nachdem die NS-Führung im Herbst 1941 die Ermordung aller in ihrem Machtbereich lebenden Juden beschlossen hatte, wurde im November 1941 im Rahmen der „Aktion Reinhardt“ mit dem Bau der drei Vernichtungslager Belzec, Sobibor und Treblinka begonnen.

In Belzec, dem ersten der drei Vernichtungslager, fielen annähernd 500.000 Menschen den Mordaktionen zum Opfer. Robert Kuwałek zeichnet die Entscheidungsprozesse, die zur Errichtung des Lagers führten, sowie die Deportationen aus den Distrikten Galizien, Krakau und Lublin in das Lager Bełżec nach.

Robert Kuwałek: Das Vernichtungslager Belzec Read More »

Treblinka – Lager. Revolte. Flucht. Warschauer Aufstand

Treblinka - Lager. Revolte. Flucht. Warschauer Aufstand

Im Februar 2009 ist das Buch des Treblinka-Überlebenden Samuel Willenberg in der “Reihe antifaschistischer Texte” im Unrast-Verlag erschienen.

Samuel Willenberg schildert in seinem Text sehr anschaulich den Alltag und die Extremsituationen im NS-Vernichtungslager Treblinka, in das er 1943 mit 20 Jahren verschleppt wird. Das erlittene Leid und die traumatischen Erfahrungen im Lager Treblinka sind jedoch nur ein Teil des Buches. Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Leben nach der Flucht im besetzten Polen.

Der vorliegende Bericht von Samuel Willenberg basiert auf seinen Erinnerungen, die unmittelbar nach dem Krieg im Rahmen eines längeren Interviews aufgezeichnet wurden.

Treblinka – Lager. Revolte. Flucht. Warschauer Aufstand Read More »

Zitronen aus Kanada

Zitronen aus Kanada

Das Leben mit Auschwitz des Stanisław Hantz. Biografische Erzählungen von Karin Graf.

Nachdem die Erstauflage des Buchs aus dem Jahr 1998 vergriffen war, ist es im Frühjahr 2008 wieder neu erschienen.

Wie wird dieses Buch genutzt? Als Schullektüre, als Begleitbuch für Museumsbesuche, auch als Lernmittel: Jugendgruppen su­chen nach den Erzählorten der Geschichten und erarbeiten sich so den früheren Lagerort Auschwitz – das ist uns bekannt ge­worden. Hunderte von Menschen, die in Gruppen die Museen in Oswiecim zusammen mit Stanisław Hantz besuchten, vertie­fen seine Geschichte der Lagerzeit mit der Lektüre dieses Bu­ches und erinnern sich dabei gerne an seine liebenswerte und überzeugende Persönlichkeit.

Zitronen aus Kanada Read More »

Die Kunst der Erinnerung – Bronzeplastiken des Holocaust-Überlebenden Samuel Willenberg

Der Katalog enthält neben kommentierten Fotografien aller in der Ausstellung gezeigten Plastiken kurze Informationen über das Vernichtungslager Treblinka. Ein Interview mit Samuel Willenberg schließt sich an. Das ausführliche Gespräch über Willenbergs Häftlingszeit in Treblinka, sein Leben nach dem Krieg in Polen und Israel sowie über seine “zweite Karriere” als Künstler führte Paweł Spiwak, Professor für Soziologie an der Universität Warschau.

Die Kunst der Erinnerung – Bronzeplastiken des Holocaust-Überlebenden Samuel Willenberg Read More »

Nach oben scrollen