Bildungsreisen

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Annäherung an Auschwitz

*** Diese Reise ist ausgebucht. Interessierte können sich aber noch auf der Warteliste eintragen lassen. 2025 wird die Reise vom 23. bis zum 28. Mai stattfinden. ***

Holocaust in Litauen

Im Zentrum dieser Reise steht die Geschichte Vilnius und Litauens unter nationalsozialistischer Besatzung. Den thematischen Schwerpunkt bildet hierbei das Schicksal der jüdischen Bevölkerung, die Ghettoisierung, Verschleppung und Ermordung. Zum Programm der Bildungsreise gehört ein Besuch der Stadt Kaunas, wo für die jüdische Bevölkerung ein Ghetto eingerichtet wurde, und der Vernichtungsstätte Paneriai in einem Wald in der Nähe von Vilnius.

Ghetto Litzmannstadt und Vernichtungslager Kulmhof

Łódź

Die Geschichte des jüdischen Gettos in Łódź (von den Nazis Litzmannstadt genannt), sowie das Vernichtungslager in Kulmhof (Chełmno) stehen im Zentrum dieser Bildungsreise.

DIE REISE IST LEIDER AUSGEBUCHT!
Interessierte können sich auf der Warteliste vormerken lassen.

„Auf Transport in den Osten …“ Bildungsreise nach Izbica

Izbica (Polen) war ein Ort des Holocaust. Von hier wurden Jüdinnen*Juden in den Tod geschickt. Aus deutschen Ortschaften, Städten und Landkreisen wurden etwa 7500 Juden*Jüdinnen nach Izbica verschleppt. „Auf Transport in den Osten“ - wie es damals genannt wurde. Im Atlas der Ermordung der europäischen Juden ist der Ort Izbica auch in Deutschland immer noch ein weißer Fleck.

Holocaust in der Westukraine

Den Holocaust verstehen lernen – Die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung Lembergs. Bildungsreise nach Lwiw (Lemberg) und Drohobytsch. Lwiw Drohobytsch Belzec

Das Warschauer Ghetto

1939 lebten etwa 370.000 Jüdinnen und Juden in Warschau. Sie bildeten damit die größte jüdische Gemeinschaft in Europa und nach New York das zahlenmäßig zweitgrößte jüdische Zentrum weltweit.

Nach oben scrollen